<<Ds wilt Mandji>> 

Das Dorf Baltschieder darf stolz sein, das älteste Theater der Welt aufzuführen. Das Spiel vom Wilden Mann führt tief in die graue, heidnische Vorzeit hinein. Früher wurde das Wild-Mann-Spiel vielerorts im Oberwallis aufgeführt, zuletzt noch in Baltschieder. Es handelt von einem Wilden Mann, der mit Tierfellen und Moos bekleidet ist. Er begeht ein Verbrechen und wird von den Jägern verfolgt. Er wird vor Gericht gebracht, wo ihm das Sündenregister vorgelesen wird. Später wird er verurteilt und hingerichtet. Um die Jagd und die Verurteilung der Wilden einigermassen zu beurteilen, wurde das Verbrechen voraus geschickt. Mit der Frage nach der Entstehung des Wild-Mann-Spiels stösst man auf die Anfänge des europäischen Volkstheaters. In heidnischer Zeit war es ein Jagdzauber, mit dem man dem Höhlenbären zu Leibe rückte, später ein Fruchtbarkeitszauber, eine Verurteilung des Winters und Auferstehung des Frühlings.